Russische Meisterschaften Schwimmen: Tag 1

Es geht los: Die russischen Schwimmerinnen und Schwimmer können ab heute Ihre Tickets für die EM in Glasgow lösen. Die Russischen Meisterschaften im Schwimmen, das Pendant zu den DMS in Berlin, haben begonnen. Wie immer im geschichtsträchtigen CK Olympiskiy Stadion, dem Olympischen Pool von 1980 am Prospekt Mira.

Die EM-Normen sind 21,96s (25,02) bzw. 48,64 (54,02) auf der Kurzstrecke (50/100m) und 1:46,78 (1:57,28) und 3:47,28 (4:07,75) auf der Mittelstrecke (200/400m).

Mit einer 3:45,84 hat Alexander Krasnich im Finale über die 400m Kraul also heute sein Ticket gelöst – und ist Russischer Meister! Herzlichen Glückwunsch! Er hat das Rennen von vorne weg geschwommen; bis auf die ersten 50er ist er konstant mit 28er Zeiten geschwommen, mit einem 27er Finisch.

P. Andrysenko hat als zweiter angeschlagen und macht mit einer 3:47,25 eine Punktlandung unterhalb der EM-Norm von (3:47,28).

In den Halbfinals über die 50 Schmetterling erfüllte Nikita Koroljev mit einer 23,47 als einziger frühzeitig die EM-Norm (23,48) und ist ein Titelanwärter. Mal sehen, was in den Finals noch so passiert.

Außerdem standen u.a die Halbfinals über die 50 Rücken und 50 Schmett der Männer und das Finale der 400 Lagen der Damen auf dem Programm (siehe Fotos vom B-Finale).